Whiteboard Projekt


In Ghana werden Tafeln beschichtet mit Batteriesäure und qualitativ minderwertige Kreide als Unterrichtmittel verwendet. Die Azorli Foundation begann deshalb eine Aufklärungskampagne über die negativen Effekte der Nutzung von Kreidetafeln um diese dann endgültig gegen Whiteboards auszutauschen. Im August 2015 konnte realisiert werden, dass in den Schulen der Nord- und Süd Dayi Distrikte der Volta Region mehr als 100 Whiteboards installiert wurden. Dazu hat die Azorli Fundation ein Startpaket bestehend aus 12 Markern und einem Schwamm pro Whiteboard übergeben. Dieses Projekt soll in Zukunft auf Schulen in anderer Gegenden Ghanas ausgeweitet werden.

Warum sind die Tafeln gesundheitsschädlich?

Die meisten Schulen Ghanas verwenden das veraltete Kreidetafel System, während niemand wirklich beachtet, wie diese Tafeln in Stand gehalten werden. Zunächst werden die Schüler von ihren Lehrern beauftragt, alte Taschenlampen-Batterien mit zur Schule zu bringen. Nachdem eine Anzahl dieser Batterien aufgetrieben wurden, öffnen die Schüler die Batterien, nehmen die schwarze, giftige Substanz heraus und mischen diese mit Wasser. Diese schädliche Mischung benutzen die Schüler dann, um die Tafeln mit Tüchern und ihren Händen schwarz zu streichen. Nachdem die Kreidetafeln für einige Zeit verwendet wurden, wird die Oberfläche aufgrund der Kreide immer weißer, was es den Schülern erschwert, Schrift ihrer Lehrer auf der Tafel zu lesen. Aufgrund dessen wird der zuvor geschilderte Prozess alle zwei Monate wiederholt.

Welchen Effekt hat die Kreide?

Nachforschungen haben gezeigt, dass der Staub, der aufgrund der Kreide entsteht, Asthmaattacken auslösen kann, was sowohl die Lehrer, als auch die Schüler betrifft. Außerdem verursachen die Partikel allergische Reaktionen und machen zudem die Kleidung der Lehrer und Schüler schmutzig. Langfristig ist der Staub der Kreide und der Tafeln Ursache für Augenkrankheiten, Bronchitis, Atemwegsinfektionen und Lungenentzündungen bei Lehrern und Schülern. Manche Schüler, deren Eltern nicht allzu viel Geld haben, und deren Uniformen beim Tafelputzen verschmutzt werden, kommen manchmal nicht in die Schule, weil sie nur eine Schuluniform besitzen. Da in Ghana Schuluniformpflicht herrscht, werden Schüler ohne eine solche vom Unterricht ausgeschlossen. Wenn nun also eine Uniform beim Säubern der Kreidetafel verschmutzt wird, kann der Schüler erst wieder am Unterricht teilnehmen, wenn diese gewaschen und getrocknet ist.

Der vollständige Report (nur auf Englisch) kann hier eingesehen werden: Gesundheitsrisiken von Tafeln (en)

Um diesem Umstand ein Ende zu setzen, gibt die Organisation ihr Bestes, finanzielle Förderung zu erhalten, um mehr Kreidetafeln durch Whiteboards zu ersetzen und so den Kindern und Lehrern ein gesundes Umfeld zum Lernen und Lehren zu bieten.

Wenn Du dieses Projekt unterstützen möchtest und so den Kids und den Lehreren eine bessere Lernumgebung geben möchtest, dann werde Whiteboardpate und spende ein (oder mehrere) Whiteboard(s). Eins dieser Whiteboards inklusive Aufbau und Stundensatz für den Tischler kostet umgerechnet zwischen 80 und 100 Euro (je nach aktuellem Umrechnungskurs). Spenden bitte an unseren Partnerverein OSDA e.V. in Deutschland richten und als Betreff einfach „Azorli Foundation Whiteboard Projekt“ eingeben. So erreicht uns die Spende zu 100% und wird ausschließlich für das Projekt verwendet.